Stress im Scrum Team

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Die Zusammenarbeit führt in Scrum Teams zu Konflikten. Das erzeugt Stress. Damit ein Team diese Konflikte gut übersteht, gilt es rechtzeitig vorzubeugen und diese zu klären. Die Stärke eines Scrum Teams liegt in der Stärke der Allianz, die sie miteinander geschmiedet haben. Diese Allianz läßt sich an dem Committment, der Offenheit und dem Respekt ablesen, mit dem sich das Team begegnet. Solch eine Vereinbarung kann in einer Teamcharta genauer beschrieben werden. So entsteht ein Container der den Teammitgliedern psychologische Sicherheit bietet. Gruppendynamik Jedes Team unterliegt einer Gruppendynamik. Diese Dynamik ist in verschiedenen Modellen beschrieben. Teamentwicklung ist ein Aspekt davon. (Peck, Tuckman) Mit dem Psychodrama kann man die Gruppendynamik gut sichtbar machen. Im Moronoinstitut in Stuttgart wird das Erbe von Jacob Moreno hochgehalten, der die Soziometrie als eine Methode entwickelte, die die Dynamik von Gruppen erfaßt und das Psychodrama, das vom freien dramatischen Spiel Gebrauch macht. Im Kontext einer Gruppe und durch Nutzung ihrer dynamischen Kräfte können in der psychodramatischen Inszenierung verborgene Gefühle und Konflikte des einzelnen Protagonisten spielerisch sichtbar gemacht und neue Lösungsmöglichkeiten gezeigt werden. Entscheidungsfindung Das Finden von gemeinsamen Entscheidungen, im Team, birgt großes Konfliktpotential. Komplexe Entscheidungen, zum Beispiel darüber, welche neuen digitalen Tools zum Einsatz kommen sollen, sollten nicht ohne weiteres mit einem Mehrheitsbeschluss verabschiedet werden. Damit könnte die Hälfte des Teams potentiell  in die Frustration getrieben werden. Über andere Formen wie Entscheidungen getroffen werden sollte man sich vorher einigen und diese in der Teamcharta festschreiben. Ein Beispiel der alternativen Entscheidungsfindung ist der konsultative Einzelentscheid. Jürgen…

WeiterlesenStress im Scrum Team

Was macht der Product Owner?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Das agile Framework Scrum hat eine neue Rolle im Unternehmen kreiert: der Product Owner. Was unterscheidet den Product Owner vom Produktmanager und vom Projektleiter? Was trägt er zur Innovation im Unternehmen bei? Was macht ein Product Owner eigentlich den ganzen Tag? Ausserhalb der IT und der Softwareentwicklung erscheint die Rolle des Product Owners noch verwirrend und neu. Sind die Aufgaben des Product Owner vergleichbar mit dem / der Projektleiter/in oder des Service Owners? Der Product Owner ist für das Fachliche und für die Business Seite eines Produktes zuständig. Das ist klassischer Weise das Revier des Produktmanagements, von Marketing und Vertrieb. In den meisten Unternehmen klappt die enge Zusammenarbeit zwischen diesen Abteilungen gut. Virtuelle Geschäftsmodelle Diese neuen Formen von digitalen Produkten rücken näher an den Product Owner heran. Vertriebswege funktionieren rein Digital. Broschüren werden nicht mehr als Papierdokument per Brief versendet. Diese Dokumente jetzt als PDF auf Netz zu legen, dass reicht nicht aus. Die Aufmerksamkeitsspanne ist zu kurz bei den Online Besuchern. Neue Vertriebskanäle und Marketing-Konzepte sind notwendig. Unsere Product Owner Zertifizierungskurse (Scrum.org) ergeben ein ganzheitliches Bild für die Rolle in Scrum.

WeiterlesenWas macht der Product Owner?